Doghousesmall
Doghouse
347621
Britten Nocturne
(2014)
London Symphony Orchestra
DogstarDogstarDogstarDogstarDogstarDogstarDogstarDogstarDogstarDogstar

Label: Original Recordings (London)
Genre: Symphonies

Peter Pears dirigiert das London Symphony Orchestra

„Nocturne“ war der letzte einer Reihe von Liederzyklen für Gesang und verschiedene Orchesterbesetzungen, die der britische Komponist Benjamin Britten schrieb. Britten, der mit seinem „War Requiem“ und seiner Oper „Peter Grimes“ in den Nachkriegsjahren zur zentralen Figur zeitgenössischer britischer Musik wurde, hatte mit im Tenor Peter Pears nicht nur privat sondern auch musikalisch einen kongenialen Partner gefunden, dem er „Nocturne“ auf den Leib schrieb. Acht Gedichte großer englischer Poeten (von Tennyson bis Shakespeare) werden hier in einem nahezu nahtlosen Fluss vertont, zum gefühlvoll erzählerischen Gesang tritt eine Textur aus schillernden Streichern und sieben wechselnden Obligato-Instrumenten hinzu, die mit Klangflächen und Leitmotiven ein unruhiges und düsteres aber auch anrührendes und bewegtes Musikbild schaffen. In der vorliegenden Aufnahme, die durch Brittens „Sea Interludes“ und die „Passacaglia“ ergänzt wird, welche eigentlich Akt-Ouvertüren aus „Peter Grimes“ darstellen, ist Peter Pears selbst als Solist zu hören - näher an Britten kann man wohl kaum sein. Remastert von den Originalbändern durch Bernie Grundman bereiten Brittens ungewöhnliche und farbenreiche Orchesterklänge umso mehr Genuss.

Für ORG remasterte Bernie Grundman die originalen Masterbänder, Die LP erscheint als 180g-Doppel-45er-LP im edlen Klappcover.


Track
Mojo Pin
Grace
Last Goodbye
Lilac Wine
So Real
Hallelujah
Lover, You should've come over
Corpus Christi Carol
Eternal Life
Dream Brother
Composer: Benjamin Britten
UPC: 858492002527